Spanien-Reporter
Bei Spanien-Reporter erhalten Sie aktuelle News, Trends und Tipps rund um Spanien als Urlaubsland. Wertvolle Reiseempfehlungen, spannende Ausflüge, die schönsten Strände und die besten Freizeitangebote - hier finden Sie Informationen für Ihren Spanienurlaub.

Bienvenidos en „El Retiro“! Zwischen uralten Baumbeständen, liebevoll angelegten Blumengärten, geschichtsträchtigen Monumenten und einem idyllisch eingepassten See finden großstadtmüde Madrilener ebenso wie erschöpfte Touristen im Parque El Buen Retiro einen wunderbaren Ort zum Relaxen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Das römische Amphitheater in Tarragona ist eines der besterhaltensten Bauwerke des antiken Spanien. Tarragona, das in der Antike noch unter dem Namen Tarraco bekannt war, war seit 27 v. Chr., seit dem Jahr des Regierungsantritts des Augustus also, die Hauptstadt der Provinz Hispania Citerior, die selten auch als Hispania Tarraconensis bezeichnet wurde. Die Stadt war damit in der Kaiserzeit das politische Machtzentrum der iberischen Halbinsel, eine besondere Blüte erlebte sie unter anderem im 2. Jahrhundert n. Chr. Aufgrund all dieser Tatsachen verwundert es nicht, dass sie ein Amphitheater besaß.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Galizien liegt ganz im Nordwesten Spaniens, hohe Bergketten trennen Galizien vom restlichen Spanien. Über die Hälfte der Region ist mehr als 400 M.ü.M. Man wird durch die Landschaft mehr an Skandinavien oder die Bretagne erinnert, weniger an Sonne und Flamenco. Das Maifest, Os Maios, feiern die Galizier zum ersten Mai. Os Maios läutet die Schönwetterperiode ein, die raue und karge Landschaft erwacht zum Leben. Os Maios hängt mit dem Aufblühen der ersten Blumen zusammen und hat einen keltischen Ursprung.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Valencia ist nicht nur eine der größten Städte in Spanien, sondern auch eine der schönsten und belebtesten. Die Stadt verfügt über ein einmaliges Kulturangebot, beeindruckende Badestrände sowie ein berauschendes Nachtleben. Ein Trip nach Valencia lohnt sich, wie die folgenden Abschnitte zeigen werden, immer!

Die Altstadt

Diesen Beitrag weiterlesen »

Lanzarote, auch die Feuerinsel genannt, ist die Kleinste der vier großen Kanarischen Inseln. Sie ist ca. 845 Km² groß und etwa zu ¾ von Lava bedeckt. Lanzarote ist die ungewöhnlichste Insel der Kanaren. Durch die Lava ist die Insel nicht sehr grün, auf den ersten Blick. Schaut man aber genauer hin, wird man viele Pflanzen entdecken, die auch teilweise nur auf Lanzarote beheimatet sind.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Spanien hat jenseits von Sonne, Meer und Strand auch kulturell einiges zu bieten. Das trifft gerade auch für das touristisch oft etwas weniger beachtete Galizien in Nordspanien zu. Besonders gut geeignet als Ausgangsstation für den Besuch kultureller Sehenswürdigkeiten dieser Region ist die spanische Gemeinde Balboa in der Provinz Leon. So lassen sich von Balboa aus problemlos der zum Unesco Weltkulturerbe gehörende Jakobsweg nach Santiago de Compostello und der Palast des Grafen von Lemos samt zugehöriger Burg sowie das Kloster San Vincento de Pinto besuchen.

Der Jakobsweg nach Santiago de Compostello Diesen Beitrag weiterlesen »

Zu einem Urlaub auf Teneriffa gehört immer ein Besuch im Loro Parque. Ursprünglich war der Park nur für Papageien gedacht. Daher auch der Name, Loro ist das spanische Wort für Papagei. Die größte Aufzuchtstation der Welt für Papageien ist hier beheimatet, sie ist nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wenn man nach Spanien reist und viel mit Spaniern zu tun hat, dann möchte man doch gerne wissen, wie man sich richtig benimmt. Vieles kommt immer auf die Region, in die man reist, an. Spanisch sprechen eigentlich alle Spanier. Aber es gibt noch mehr Sprachen in Spanien: Katalan, Baskisch, Galicisch und Valenciano. Hier lauert das erste Fettnäpfchen, das sind Sprachen, keine Dialekte. Jeder Spanier reagiert beleidigt, wenn man eine dieser Sprachen als Dialekt bezeichnet.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Tarifa befindet sich an der südlichen Spitze von Spanien, der andalusischen Provinz Cádiz. Die Stadt selbst ist vor allem bei Wind- und Kitesurfern sehr beliebt, da man vor Ort in der Regel von guten bis hin zu starken Windverhältnissen profitiert.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Jedes Jahr im Mai wird in Jerez de la Frontera das sogenannte Fest der Pferde begangen. Jerez im Süden von Spanien ist durch seine Pferdezucht und die berühmte Königliche Andalusische Hofreitschule, die hier ihren Sitz hat, bekannt und berühmt geworden. In dieser Zeit des Festes werden verschiedene Reit-Turniere und Wettbewerbe in den verschiedenen Disziplinen des Pferdesports durchgeführt.

Diesen Beitrag weiterlesen »