Spanien-Reporter
Bei Spanien-Reporter erhalten Sie aktuelle News, Trends und Tipps rund um Spanien als Urlaubsland. Wertvolle Reiseempfehlungen, spannende Ausflüge, die schönsten Strände und die besten Freizeitangebote - hier finden Sie Informationen für Ihren Spanienurlaub.

Andalusien liegt im Süden Spaniens. Mit dem angrenzenden Mittelmeer, dem Atlantik und atemberaubend schönen Landschaften gehört das Gebiet zu den beliebtesten Gegenden für Mountainbiketouren. Es gibt mehrere Routen, die sich in Hinblick auf den Schwierigkeitsgrad und der Geographie des Ortes unterscheiden.

Durch Almería radeln

Eine Route führt durch Almería, die durch den Naturpark Cabo de Gata-Níjar geht und eventuell durch weitere Fahrten ergänzt werden kann. Es gibt in diesem Gebiet zudem den Nationalpark Sierra Nevada La Alpujarra und die Wüste von Tabernas, die sich beide für eine leichte bis mittelschwere Fahrradtour eignen. Neben der schönen Landschaft auf Gebirgszügen und den maurischen Schildkröten kann man in Almería auch den wohl größten Olivenbaum in Aguamarga besichtigen.

Cordoba: schöne Landschaften und viele Sehenswürdigkeiten

Cordoba ist eine geschichtsträchtige Stadt und kann mit dem Fahrrad wunderbar besichtigt werden. Hier stehen die Mezquita-Catedral de Córdoba, die mit ihren über 800 Marmorsäulen ein faszinierendes Lichtspiel liefert. Von der muslimischen Herrschaft Spaniens und ihrer architektonischen Hochleistungen erinnern auch der Alcázar de los Reyes Cristianos, ein ursprünglich arabisches Schloss, und die Palastruine Madīnat az-zahrā, die einen weiten Ausblick über die Stadt erlaubt. Auch in Cordoba gibt es mit dem Naturpark Sierra de Hornachuelos und dem Naturpark Cardeña-Montoro wunderschöne Naturlandschaften, die auf einer leichten bis mittelschweren Fahrt durchquert werden können.

Granada: imposante Bauten aus muslimischer Zeit

Granada ist eine weitere Stadt, die eine Reihe von imposanten und weltbekannten Bauwerken aus der Zeit der muslimischen Herrschaft beherbergt. Dazu gehören die Festung Alhambra, die aus vielen Palästen und profanen Gebäuden besteht, und das Wohnviertel Albaicín. Zudem kann hier eine gotische Kathedrale besichtigt werden. Auch an der Küste Granadas können mittelschwere Radtouren unternommen werden.

Weitere Orte für Radtouren

In Andalusien gibt es mit Sevilla, Málaga und Huelva weitere Regionen, die sich für Fahrradtouren eignen. Mit den Nationalparks Sierra de Aracena, Sierra de las Nieves, Doñana und Sierra Norte de Sevilla können verschiedene Orte in naturbelassene Gegenden ausgewählt werden. In Sevilla kann die größte Kathedrale der Welt, die Santa María de la Sede besichtigt werden, die mit einigen Minaretten und Inschriften noch an die ehemalige Moschee erinnert. In Málaga steht das Geburtshaus des Malers Pablo Picasso und die Stierkampfarena La Malagueta, die es sich zu besuchen lohnt.

Bildquelle: Bernhard Netter/ pixelio.de

Kommentieren ist momentan nicht möglich.