Spanien-Reporter
Bei Spanien-Reporter erhalten Sie aktuelle News, Trends und Tipps rund um Spanien als Urlaubsland. Wertvolle Reiseempfehlungen, spannende Ausflüge, die schönsten Strände und die besten Freizeitangebote - hier finden Sie Informationen für Ihren Spanienurlaub.

Wer seine Liebe zu dem Partner besiegeln will findet im Gibraltar traumhafte Locations. Der Weg kann auf dem “Affenfelsen” ins Glück führten. Allerdings gibt es einige Hürden, um den Traum vom ewigen Bündnis zu verwirklichen. Es ist für ein ausländisches Paar nicht ganz einfach in Spanien zu heiraten.

Das spanische Standesamt will eine Menge Dokumente vorgelegt haben. Den Reisepass sowie Fotokopien der ersten vier Seiten Braut, Bräutigam und Trauzeugen.Die internationale Geburtsurkunde von Braut und Bräutigam ausgestellt im Einwohnermeldeamt des Geburtsortes. Der Nachweis über den Wohnsitz der letzten zwei Jahre und die Meldebescheinigung vom letzten Wohnort. Eine Ehefähigkeitsbescheinigung um eine Bigamie auszuschließen. Diese wird auf einem internationalen Vordruck vom Standesbeamten des letzten Wohnortes ausgestellt. Geschiedene Personen brauchen noch die Heiratsurkunde von der Vorehe samt Scheidungsurteil und zusätzlich dazu den amtlichen Vermerk der internationalen Rechtskraft. Verwitwete Personen müssen die Heiratsurkunde vorlegen auf der ein Vermerk über den Tod des Ehepartners gemacht wurde, sowie die Sterbeurkunde alle Dokumente samt Apostillen. Weiterhin braucht man einen Nachweis, der dokumentiert, dass nach dem deutschen Recht die Aufgebotsbestellung nicht gefordert wird. In Gibraltar ist für die beiden Brautleute ganz einfach. In Gibraltar genügen die Originaldokumente den Rest besorgen die beglaubigten Dolmetscher.

Der Aufwand lohnt sich traumhafte Kapellen und die wunderbare Natur entschädigen einen für jeden Aufwand. Gibraltar mutet an wie eine englische Kleinstadt. Die 7 Quadratkilometer sind Heimat für 28000 Personen. Es ist kaum zu glauben dass nur 14 Kilometer von Afrika entfernt Bobbys den Verkehr regeln. Mitten in Andalusien bezahlt man in englischen Pubs mit Pfund Sterling und die Union Jacks wehen in dem lauen Wind. Die Einwohner von Gibraltar sind als Folge Ihrer langen Geschichte britischer als die Briten selber, obwohl sie Spanisch sprechen. Es gibt aber auch Besonderheiten:

Der Flughafen der Halbinsel darf leider nur von Großbritannien aus angeflogen werden. Fährt man auf der Autobahn von Málaga nach Cadiz so findet man keinen Hinweis auf die Kleinstadt. Die Guardia Civil macht akribiache Grenzkontrollen. Aber die Schönheit der Natur entschädigt das jungvermählte Paar und seine Trauzeugen für alle Mühen. Warme Sonnentage und die laue Briese sowie das zauberhafe Panorama machen aus den Flitterwochen eine unvergessliche Zeit.

Bildquelle: scotbot/ flickr.com

Kommentieren ist momentan nicht möglich.