Spanien-Reporter
Bei Spanien-Reporter erhalten Sie aktuelle News, Trends und Tipps rund um Spanien als Urlaubsland. Wertvolle Reiseempfehlungen, spannende Ausflüge, die schönsten Strände und die besten Freizeitangebote - hier finden Sie Informationen für Ihren Spanienurlaub.

Jedes Jahr im Mai wird in Jerez de la Frontera das sogenannte Fest der Pferde begangen. Jerez im Süden von Spanien ist durch seine Pferdezucht und die berühmte Königliche Andalusische Hofreitschule, die hier ihren Sitz hat, bekannt und berühmt geworden. In dieser Zeit des Festes werden verschiedene Reit-Turniere und Wettbewerbe in den verschiedenen Disziplinen des Pferdesports durchgeführt.

Die schönsten Pferde und die am besten geschmückten Kutschen werden dabei ebenfalls prämiert. Die spanischen Reiter in ihren traditionellen andalusischen Trachten präsentieren sich dabei auf ihren feurigen Hengsten dem Publikum und die Kutschen wurden für die Feier festlich herausgeputzt. Das Gestüt der Königlich Andalusischen Hofreitschule gehört zu den besten Gestüten weltweit und hat durch die ausgezeichnete Zucht der Pferde hohes Ansehen erlangt. Außer dem de la Frontera finden hier von Mai bis Oktober mehrere Vorstellungen am Tag statt, die immer einen Besuch wert sind. Der Höhepunkt ist dabei immer das Fest der Pferde im Mai, welches etwa eine Millionen Zuschauer nach Jerez zieht. Die klassische Dressur wird hier ganz hoch angelegt und durchgeführt, besonders für Pferdeliebhaber ist dieser Ort faszinierend. Die Ställe, ein Museum für Reit-Kunst und eine Ausstellung alter Kutschen können während des Festes ebenfalls besichtigt werden. Stolze Pferde und stolze Reiter zeigen ihr Können, aber auch die Frauen präsentieren sich auf ihren Pferden und der Nachwuchs zeigt, was er kann.

Auf dem Festgelände in Jerez werden zu diesem Anlass etwa 250 Fest-Zelte aufgebaut, in denen zu den Flamenco-Klängen getanzt und gefeiert wird. Während der Festwoche finden Springreit-Turniere auf internationaler Ebene statt, auch Dressur-Wettbewerbe, Versteigerungen und die Vorführung von besonders schönen und stolzen Tieren kann man erleben. Im Park González de Hontoria treffen sich während der Festwoche Hunderte von Reitern und Reiterinnen und Pferdegespanne mit geschmückten Kutschen, die würdevoll und begeistert umjubelt durch die Straßen des Messe-Geländes ziehen. Die Buden und Stände der Bruderschaften und Zünfte wurden hier ebenfalls aufgebaut, deren Dekoration wird jährlich neu festgelegt, die besten geschmückten Stände werden dabei mit Preisen ausgezeichnet. In den Ständen der Bruderschaften und der verschiedenen Zünfte werden Weine und einheimische Produkte verkauft. Zur Vervollständigung des Festes werden Tanz-Wettbewerbe, Stierkämpfe und ein großes Feuerwerk durchgeführt.

Bildquelle: Dominic’s pics/ flickr.com

Kommentieren