Spanien-Reporter
Bei Spanien-Reporter erhalten Sie aktuelle News, Trends und Tipps rund um Spanien als Urlaubsland. Wertvolle Reiseempfehlungen, spannende Ausflüge, die schönsten Strände und die besten Freizeitangebote - hier finden Sie Informationen für Ihren Spanienurlaub.
Kategorien

Artikel-Schlagworte: „Madrid“

Bienvenidos en „El Retiro“! Zwischen uralten Baumbeständen, liebevoll angelegten Blumengärten, geschichtsträchtigen Monumenten und einem idyllisch eingepassten See finden großstadtmüde Madrilener ebenso wie erschöpfte Touristen im Parque El Buen Retiro einen wunderbaren Ort zum Relaxen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Wonnemonat Mai ist in Madrid ein ganz besonderer Monat, den in diesem findet die Fiesta de San Isidro statt. Das Fest beginnt mit einer Ansprache des Bürgermeisters, die immer an dem Freitag vor dem 15. Mai stattfindet. Zu Ende ist die Fiesta jedoch erst an dem Sonntag nach dem 15. Mai. Hierbei handelt es sich um eine sehr große, religiöse Feierlichkeit, die zu Ehren des Stadtpatrons stattfindet. Es ist DAS Fest überhaupt.

Diesen Beitrag weiterlesen »

In der Umgebung von Madrid etwa 50 Kilometer von der Stadt entfernt befindet sich das Mönchs-Kloster El Escorial. Als historisches Bauwerk aus Granitstein, welches von Philipp II. einst in Auftrag gegeben wurde, ähnelt es eher einer Basilika mit einer Kuppel von 90 Meter Höhe und umfasst dabei mehrere Paläste, die von der österreichischen Herrschaft bewohnt wurden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Von roten Dessous bis hin zu fliegenden Champagnerflaschen – in Spanien erlebt man ein Silvesterspektakel der besonderen Art.

Auch in Spanien ist die Silvesternacht ein besonderes Highlight. Bis Mitternacht sitzen die südeuropäischen Familien zusammen und stimmen sich mit einem Festmahl auf den Jahreswechsel ein. Hierbei soll es den Spanierinnen einer Tradition zufolge Glück bringen, wenn sie zu Silvester sowie am Neujahrstag rote Unterwäsche tragen. Zudem wird das neue Jahr in Spanien im wahrsten Sinne des Wortes eingeläutet. Auf den Straßen versammeln sich die feierwütigen Menschen um Mitternacht und lauschen den Turmglocken, die das neue Jahr willkommen heißen. Ein besonderer spanischer Brauch ist hierbei das Verzehren von Weintrauben um Mitternacht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Der 12. Oktober ist für Spanien kein gewöhnlicher Tag, sondern für die meisten Spanier ein bedeutsamer Feiertag : Día de la Hispanidad.  An diesem Tag feiert ganz Spanien, dass Christoph Kolumbus 1492 Amerika entdeckte, ohne es zu wissen. Mit drei Schiffen war dieser am 3. August 1492 von Palos de la Frontera in Andalusien in Richtung Kanarische Inseln aufgebrochen. Er war auf der Suche nach einem kurzen Handelsweg nach Indien, da die Portugiesen schon Jahrzehnte zuvor einen Seeweg nach Indien gefunden hatten und damit einen Vorsprung im Gewürzhandel erzielten. Der portugiesische Weg ging jedoch um Afrika herum. Deswegen wollte das spanische Königshaus eigentlich mit der neuen Route dem portugiesischen Vorsprung im Gewürzhandel konkurrieren.

In der Hauptstadt Madrid wird der Feiertag mit einer großen Militär-Parade auf der Calle de la Castella celebriert. Jedes Jahr bestaunen dort zehntausende Menschen sowie das spanische Königshaus die  Show zugunsten Christoph Kolumbus Entdeckung.

Nicht nur in Madrid wird der 12.Oktober groß gefeiert, sondern auch in den Regionen wie Barcelona und Zaragogza. Aufgrund dieses Ereignisses besuchen jährlich Millionen von deutschsprachigen Touristen die Kanaren, die Iberische Halbinsel und die Balearen.

Archiv