Spanien-Reporter
Bei Spanien-Reporter erhalten Sie aktuelle News, Trends und Tipps rund um Spanien als Urlaubsland. Wertvolle Reiseempfehlungen, spannende Ausflüge, die schönsten Strände und die besten Freizeitangebote - hier finden Sie Informationen für Ihren Spanienurlaub.

Artikel-Schlagworte: „Stierkampf“

Ende Juli wurde das Thema der Stierkämpfe im katalonischen Regionalparlament kontrovers diskutiert. Die Nation war gespalten. Die Tierschutzvereine und Tierschützer hofften auf ein Ende der Tierquälerei. Für sie waren die Stierkämpfe schon lange nur noch eine Demonstration von Leid und Tortur, die man verbieten sollte. Auch ein Tier wie der Stier hätte ein Recht auf Leben, so deren  Argument. Die Traditionsbewussten wiederum stellen ein Verbot der Stierkämpfe einem Verbot von Traditionen gleich, die ja schließlich die Einzigartigkeit eines Landes repräsentieren. Außerdem sei der Stier zu einer Art Staatssymbol herangewachsen, das nicht nur an die „Corrida de Toros“, sondern eher  gegenteilig an die Liebe zwischen Mensch und Tier erinnern soll. Außerdem stellt der Stier Stärke, Leidenschaft und Temperament dar, welches genau die Eigenschaften sind, die die spanische Nation  ausmachen.

Letztendlich hat sich das katalonische Regionalparlament jedoch mit 68 zu 55 Stimmen für ein Verbot entschieden. Die Tradition wurde durchbrochen!

Aus welchen Gründen dies geschah ist allerdings fragwürdig. Verschiedene regionale und landesweite Zeitungen spekulieren über die Gründe. Jedoch gibt es einen Grund, der immer wieder in den Zeitungen zu lesen ist: „Machtdemonstration“.

Egal aus welchen Gründen das Verbot schließlich in Kraft trat, so hoffe ich, dass die mit dem Verbot verloren gehenden 40000 Arbeitsplätze bedacht wurden.